Ihr Lackierschablonen-Partner

Einmalig verwendbare Lackierschablonen

Lackierschablonen kommen zum Einsatz, um Materialien langfristig und sauber mittels Lack zu beschriften. Es gibt einmalig verwendbare Lackierschablonen und Schablonen, die man häufiger verwenden kann.
Mit Lackierschablonen, die man nur einmal benutzen kann, erhält man extrem saubere Konturen und ein perfektes Ergebnis. Dabei wird Ihr Motiv oder Schriftzug aus einer speziellen selbstklebenden Folie oder Papier geplottet. Die Elemente, die später auslackiert werden, müssen per Hand ausgelöst werden. Man spricht auch von „Entgittern“. Anschließend wird auf das Material ein Montagetape aufgetragen, um die Lackierschablone später an einem Stück vom Trägermaterial lösen zu können. Die Schablone besteht nun aus einem Trägerpapier, dem Folienmaterial und dem Montagetape. Zur Montage löst man die Schablone zuerst vom Trägermaterial. Die Klebeseite ist nun freiliegend und man kann die Lackierschablone auf den zu lackierenden Gegenstand kleben. Nun zieht man das Montagetape von der Schablone. Jetzt kann Ihr Motiv auslackiert werden. Mit unseren Lackierschablonen können nicht nur glatte, sondern auch raue Oberflächen durch den Einsatz von Spezialmaterialien problemlos und sauber lackiert werden

Mehrmalig verwendbare Lackierschablonen

Mehrmalig verwendbare Lackierschablonen kommen zum Einsatz, wenn die Konturschärfe nur eine untergeordnete Rolle spielt. Hierbei wird das Motiv oder die Schrift aus einer Magnetfolie geplottet und kann anschließend ohne Weiterverarbeitung genutzt werden. Lackierschablonen aus Magnetfolie haben kein Montagetape. Deshalb ist es notwendig, dass bei Schriftzügen spezielle Schablonenschriften mit Stegen verwendet werden. Sonst würde z.B. bei einem „O“ der innere Teil des Buchstaben herausfallen. Motive oder Logos müssen grafisch ebenso mit Stegen verbunden werden, damit die Vorlage ein zusammenhängendes Motiv darstellt. Unsere Lackierschablonen aus Magnetfolie sind flexibel und somit auch auf gewölbten Oberflächen einsetzbar. Außerdem haften Sie durch Ihren Magnetismus auf metallischen Untergründen. Bei nicht-metallischen Untergründen empfiehlt es sich, die Lackierschablonen mit einem Tape auf dem Untergrund zu fixieren, um ein Unterlaufen des Lackes bestmöglich zu vermeiden.

Welche Größen sind möglich?

Die minimale Schriftgröße der Großbuchstaben beträgt bei einmalig verwendbaren Lackierschablonen sechs Millimeter. Sehr filigrane Details sind nicht möglich, da diese mit dem Plotter nicht mehr herstellbar sind bzw. weiterverarbeitet werden können. Von der Größe sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Die maximale Breite des Schablonenmaterials beträgt 110x2400cm. In dieser Größe kann die Schablonen noch in einem Stück hergestellt werden. Falls Sie eine größere Schablone benötigen, kann sie aber auch in mehreren Bahnen hergestellt werden.
Die minimale Schriftgröße bei mehrmalig verwendbaren Lackierschablonen beträgt 20mm. Das maximale Maß des Schablonenmaterials beträgt 90cm. Größere Schablonen können ebenso in Bahnen hergestellt werden. Diese müssen dann bei der Lackierung mit Hilfe von Tape zusammengesetzt werden.